#18300

In 18.300 km haben Sie Ihren neuen Arbeitsplatz erreicht!

Irgendwo in Waikato – das Nikau Cafe

| 3 Kommentare

Die Waikato Region beginnt südlich von Auckland und macht sich in der zentralen Nordinsel recht breit. Landwirtschaft prägt die Region – wie eigentlich ganz Neuseeland – und man findet sich schnell auf einsamen Schotterpisten wieder. In etwa so wie im Hunsrück. 😉

Eine dieser Pisten ist zum Beispiel die Waikaretu Valley Road. Eine tolle Strasse, die eine Mischung an Felsen und rollenden Hügeln bietet. Nach vielen, vielen Kilometern erreicht man das unscheinbare Nikau Cafe. Das Cafe ist das Herzstück eines X Hektar großen Farmlandes, das Philip und Anne Woodward bereits seit Urzeiten besitzen und bewirtschaften. Neben zahllosen Hügeln gibt es eine faszinierende Höhle und einen tosenden Wasserfall. Wir kamen heute allerdings nur wegen des Kaffes, denn die beiden rösten Bohnen aus Südamerika in ihrer eigenen, kleinen Rösterei. Man könnte die Mengen als „extremely small batch“ bezeichnen, da in der Woche nicht mehr als 20kg die Röstmaschine verlassen. Und nach einer kleinen Verkostung war klar, dass sich der Weg gelohnt hat.

Die Farm liegt wirklich traumhaft fernab jeglicher Touristenstrecken und es gibt viel zu erleben und zu kosten. Ich würde es als Geheimtip einstufen. Also … nicht weitersagen. 🙂