#18300

In 18.300 km haben Sie Ihren neuen Arbeitsplatz erreicht!

Evidence of relationship

| Keine Kommentare

new-zealand-visaFuer mich wird ein „Specific purpose Work Visa“ beantragt, das mich zum Arbeiten in einem definierten Arbeitsverhaeltnis und einem definierten Zeitrahmen berechtigt. Heike soll ein „accompanying partner“ Visum erhalten. Als zwingende Vorraussetzung hierfür, müssen Nachweise über eine „echte Partnershaft“ vorgelegt werden. Eine Eheurkunde und ein gemeinsames Kind sind schonmal ganz gut, aber längst nicht ausreichend! Man verlangt Nachweise über gemeinsame Besitztümer, Bankkonten, Telefonrechnungen, Flugtickets und sogar Familienfotos. Das wirkt im ersten Moment ziemlich befremdlich, ist auf der anderen Seite aber ein durchaus nachvollziehbares Vorgehen. In vielen anderen Ländern sind solche Scheinpartnerschaften ein richtiges Geschäftsmodell geworden.

Wir suchen dann mal noch ein paar Fotos raus …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .