#18300

In 18.300 km haben Sie Ihren neuen Arbeitsplatz erreicht!

Der Haka – ein Kriegstanz ohne Krieg

| 2 Kommentare

Aktuell geht folgendes Video durch die Weltpresse. Es zeigt die Schüler einer Jungenschule in Palmerston North, die zu Ehren ihres plötzlich verstorbenen Lehrers, einen Haka zelebrieren.

Der Haka ist ein Kriegstanz der Maori. Er diente ursprünglich zum Abschrecken von Feinden und um unmissverständlich klar zu machen „Das hier ist unser Territorium!“.

Heute wird der Haka als Zeichen des Respekts und als Willkommensgruss aufgeführt. Bereits die Kids im Kindergarten lernen Bedeutung, Hintergrund und natürlich den Tanz selbst. Das artet auch bei uns zu Hause hin und wieder schonmal in Gestampfe und Gebrüll unseres jüngsten „Kriegers“ aus.

Die Kiwis sind sehr stolz auf den Haka und die Performance hat eine nicht zu vernachlässigende Bedeutung für die Menschen hier. Im Pub wird beispielsweise während des Hakas der AllBlacks kein Bier ausgeschenkt. Ehrlich gesagt bestellt auch während dessen niemand etwas, da jeder mit den Augen am TV klebt.

Ich finde des obige Video transportiert diese Bedeutung äußerst eindrucksvoll. Da läuft es einem tatsächlich kalt den Rücken herunter.

Vielen dank für die zahlreichen Hinweise auf das Video.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .