#18300

In 18.300 km haben Sie Ihren neuen Arbeitsplatz erreicht!

Autofahren in Neuseeland: die Transitlane

| 1 Kommentar

transit-lane-signMal wieder etwas für unserer „Autofahren in Neuseeland“ Serie: die Transitlane.

Hier in Auckland wurden diese Bus-Spuren vor einigen Jahren auf Rush-Hour geplagten Strassen in Betrieb genommen. Die Regeln sind recht einfach: Eine T3 Spur darf (neben Bussen und Taxen) von Fahrzeugen befahren werden, die mit mindestens 3 Insassen besetzt sind. Der Hintergrund liegt auf der Hand: man moechte Fahrgemeinschaften zu den Stoßzeiten mit freier Fahrt belohnen, was erschreckend gut funktioniert, da kaum ein Fahrzeug mit mehr als einer Person besetzt ist. Schummeln gilt nicht und wird mit empfindlichen Strafen belegt. Die Idee finde ich Spitze!