#18300

In 18.300 km haben Sie Ihren neuen Arbeitsplatz erreicht!

Neuseelands Barfußkultur

| 3 Kommentare

NZ_bfAuch wir haben bei unserem ersten Neuseelandurlaub nicht schlecht gestaunt, als eine Vielzahl der Menschen sich ohne Schuhwerk durch die Gegend bewegten. Und da sprechen wir nicht vom Strand bei Sonnenschein, sondern während heftigem Regen in der Innenstadt.

Die Kiwis leben eine Barfußkultur. Egal ob im Supermarkt, auf der Strasse, auf Wanderwegen, im Kindergarten, ob Kleinkind oder Erwachsener … keine Schuhe. Unsere deutsche Vernunft brüllt sofort: „Die Kinder werden krank, die Bienen, all die Keime … FUßPILZ!!!“ Nichts der gleichen: die Kinder sind nicht mehr oder weniger krank und von einer Fußpilz Epidemie hat hier auch noch niemand gehört. Das ist tatsächlich ein Teil der Lebenseinstellung und die Kinder werden damit groß.

Warum ist das so?

Das kann man wahrscheinlich nicht eindeutig beantworten, aber es hat wohl zum einen mit der stetigen „nicht Konformität“ der Kiwis zu tun. Man will sich nicht in irgendetwas zwängen lassen (in diesem Fall Schuhe), nur weil man es eben so macht. Zum anderen spielt sicherlich die Naturverbundenheit und Unbekümmertheit der Neuseeländer eine entscheidende Rolle. Der Kiwi macht sich keine Gedanken über die Biene, in die er treten könnte, denn
a) ist er in den letzten 50 Jahren noch nicht einmal in eine Biene getreten und
b) selbst wenn, dann macht er den Stachel eben raus und läuft weiter.

Wir haben die Barfußlauferei inzwischen lieb gewonnen und tragen am Wochenende wenig Schuh. Unser Jüngster reisst sich, wann immer möglich, die Schuhe von den Füßen und kommt regelmäßig ohne Schuhwerk aus dem Kindergarten nach Hause.

Achja, und in Bienen sind wir auch noch nicht getreten. So long …