#18300

In 18.300 km haben Sie Ihren neuen Arbeitsplatz erreicht!

Neuseeland wählt

| 3 Kommentare

4275Am heutigen Samstag wählt Neuseeland eine neue Regierung. Man wählt nach dem MMP (mixed member proportional) system. Überraschenderweise ist das identisch zum deutschen Wahlsystem (personalisierte Verhältniswahl).

Es wird mit einer Wahlbeteilgung von guten 70% gerechnet, was in etwa der deutschen Quote entspricht.

Die letzten Wochen vor der Wahl waren recht schmutzig. Ein Skandal jagte den nächsten. Der Prime Minister Key wird durch ein Buch belastet, und Kim Dotcom kam auch nicht sonderlich gut davon. Kürzlich hat er sich von seiner Frau getrennt und nun, kurz vor der Wahl, feierte die Dame mit dem Sohn des Erzrivalen in einem Club. Nicht zu sprechen von seinen damaligen Eskapaden bei diversen Veranstaltungen. Naja … alles wie in der Heimat.

Kim Dotkoms Partei „Internet Mana“ hat in den letzten Tagen mit einer Veranstaltung für Aufsehen gesorgt. Dotcom lud zum „Moment of truth„. Dort präsentierte er Edward Snowden und Julian Assange, die dann erneut die Überwachungsmachenschaften der NSA in Neuseeland bezeugten und der Regierung Duldung selbiger vorwarfen.

Man rechnet mit einem neuen Sieg der National Party (die wohl knapp an der absoluten Mehrheit vorbei schrammen werden), was keinen Regierungswechsel zur Folge hätte. Dotcoms Internet Mana wird wohl mit gut 1% rechnen können.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .